Matrizenmechanik


Matrizenmechanik
Ma|tri|zen|me|cha|nik 〈f. 20; unz.〉 mathematische Formulierung der Quantenmechanik, in der die physikalischen Größen durch mathematische Matrizen dargestellt werden
Die Buchstabenfolge ma|tr... kann in Fremdwörtern auch mat|r... getrennt werden.

* * *

Matrizenmechanik,
 
eine von W. Heisenberg, M. Born und P. Jordan 1925 geschaffene Form der Quantenmechanik. In ihr werden Observable, also physikalische Größen wie Ort, Impuls, Energie atomarer Teilchen (z. B. Elektronen), jeweils durch ein meist unendliches quadratisches Schema komplexer Zahlen (eine hermitesche Matrix) dargestellt. Diese Matrizen erfüllen Vertauschungsrelationen, die ihrerseits zu Unschärferelationen und, bei gebundenen Systemen wie Atomen, zu diskreten Energiewerten Anlass geben. Unbeobachtbare Größen wie die Elektronenbahnen der älteren Quantentheorie kommen in der Quantenmechanik und damit in der Matrizenmechanik nicht vor. Die Matrizenmechanik ist der kurze Zeit später formulierten Wellenmechanik physikalisch gleichwertig und wie diese in der endgültigen Form der Quantenmechanik enthalten.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Matrizenmechanik — Die Matrizenmechanik ist eine durch die deutschen Physiker Werner Heisenberg, Max Born und Pascual Jordan entwickelte Formulierung der Quantenmechanik. Sie bildet das Gegenstück zu der durch Erwin Schrödinger geprägten Wellenmechanik. 1925… …   Deutsch Wikipedia

  • Matrizenmechanik — matricinė mechanika statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. matrix mechanics vok. Matrizenmechanik, f rus. матричная механика, f pranc. mécanique des matrices, f; mécanique matrice, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Matrizenmechanik — ◆ Ma|tri|zen|me|cha|nik 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 Quantenmechanik, in der die physikalischen Größen durch mathemat. Matrizen dargestellt werden   ◆ Die Buchstabenfolge ma|tr… kann auch mat|r… getrennt werden …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Matrizenmechanik — Ma|tri|zen|me|cha|nik die; : Form der ↑Quantenmechanik, in der die physik. Größen durch math. Matrizen dargestellt werden …   Das große Fremdwörterbuch

  • Matrizendarstellung — Die Matrizenmechanik ist eine durch die deutschen Physiker Werner Heisenberg, Max Born und Pascual Jordan entwickelte Formulierung der Quantenmechanik. Sie bildet das Gegenstück zu der durch Erwin Schrödinger geprägten Wellenmechanik. 1925… …   Deutsch Wikipedia

  • Messproblem — Eine Konsequenz der Quantenmechanik: Dichten der Aufenthaltswahrscheinlichkeit des Elektrons im Wasserstoffatom in verschiedenen Zuständen. Die Quantenmechanik, auch unscharf (neue) Quantentheorie oder „Quantenphysik“ genannt, ist eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Meßproblem — Eine Konsequenz der Quantenmechanik: Dichten der Aufenthaltswahrscheinlichkeit des Elektrons im Wasserstoffatom in verschiedenen Zuständen. Die Quantenmechanik, auch unscharf (neue) Quantentheorie oder „Quantenphysik“ genannt, ist eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Quantenhypothese — Die Quantenphysik ist der Bereich der Physik, der sich mit dem Verhalten und der Wechselwirkung kleinster Teilchen befasst. In der Größenordnung von Molekülen und darunter liefern experimentelle Messungen Ergebnisse, die der klassischen Mechanik… …   Deutsch Wikipedia

  • Quantenphysikalisch — Die Quantenphysik ist der Bereich der Physik, der sich mit dem Verhalten und der Wechselwirkung kleinster Teilchen befasst. In der Größenordnung von Molekülen und darunter liefern experimentelle Messungen Ergebnisse, die der klassischen Mechanik… …   Deutsch Wikipedia

  • Quantensystem — Die Quantenphysik ist der Bereich der Physik, der sich mit dem Verhalten und der Wechselwirkung kleinster Teilchen befasst. In der Größenordnung von Molekülen und darunter liefern experimentelle Messungen Ergebnisse, die der klassischen Mechanik… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.